Herzlich willkommen bei der Gesellschaft zur Förderung der Archäologie in Ostwestfalen e. V.

1996 wurde die Gesellschaft zur Förderung der Archäologie in Ostwestfalen e.V. (GeFAO) als gemeinnütziger Verein gegründet. Er hilft in Zusammenarbeit mit archäologischen Fachinstitutionen bei der Mitfinanzierung der archäologischen Denkmalpflege und der Publikation von Grabungsergebnissen. Die GeFAO führt keine eigenständigen Ausgrabungen durch.

Näheres über den Werdegang der GeFAO erfahren Sie hier (Download).

Die GeFAO handelt gemeinnützig aus bürgerschaftlichem Engagement.

Auch wir erfahren den demographischen Faktor unmittelbar. Um den von der GeFAO über der Kreuzkirche errichteten Schutzbau in eigener Zuständigkeit weiterhin betreuen zu können, brauchen wir neue Mitglieder und Förderer. Vor allem auch solche Mitglieder, die sich aktiv für die Wartungsarbeiten rund um den Schutzbaues einbringen wollen.

Anfragen z. B. zu Führungen in der Wittekindsburg (Kreuzkirche, Magarethenkapelle, Wallburg) richten Sie bitte an: anliegengefao.de

Aktuelles

Osthälfte der Stadtwüstung Blankenrode mit Stadtgraben und Burgplatz. Luftbild 1986. © LWL-Archäologie für Westfalen/Johann-Sebastian Kühlborn

Das Jahresprogramm 2020 der GeFAO

Anlässlich der Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats wurde das diesjährige Programm beschlossen:

  • Am 16. Februar 2020 um 14:30 Uhr lädt die…
image-274

Varus-Talk – eine Vortragsreihe

Römer und Germanen zur Zeitenwende

Im Frühjahr 2019 wurde die spektakuläre Entdeckung eines Marschlagers der Römer in Bielefeld bekanntgegeben. Das…

image-256

Besuch der Grabung Paderborn, Heierstraße 15

Die Paderborner Stadtarchäologin Dr. Sveva Gai hatte zu einer Grabungsführung eingeladen.

Die Grabung in Paderborn, Heierstraße 15 liegt im…

image-254

Erste Ergebnisse der aktuellen Mindener Ausgrabungen

Am Sonntag, den 16. Februar 2020 informierten die Grabungsleiter Sebastian Düvel M.A. und Dr. Ulrich Holtfester im gut besetzten Ständersaal des…